Countdown Gelsenkirchen (rm)

Großes Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Die Jahresausstellung der Magyar Agarak findet am kommenden Samstag in Gelsenkirchen statt.  Das ist natürlich keine normale Jahresausstellung einer x-beliebigen Hunderasse, immerhin treffen sich auf der Windhundrennbahn Emscherbruch die schönsten Vertreter der geilsten Rasse der Welt.

32 ungarische Windhunde im Ring und nochmal etwa genauso viele drumherum.  Es  könnte ein Fest werden.  Petrus sieht das auch so und schickt allerbestes Ausstellungswetter. Heiter, 23 Grad. Ich sehe zu, schon am Freitag beim WRV Westfalen-Ruhr vorzufahren und frühestens am Sonntagabend wieder die Heimreise anzutreten.

Also das WoMo fit machen, Klamotten packen, der Hunde dreiköpfiger Schar versammeln, die Bettdecke ersetzen, die mir meine Szende am Wochenende in Offenbach in Streifen geschnitten hat (Grrr!), tanken und auf ins Ruhrgebiet. Leider habe ich das langsamste Wohnmobil der Welt, so das mich der Jörg auf dem Weg nach Gelsenkirchen gewiss überholen wird, selbst wenn ich schon am Freitagganzfrüh losfahren würde. Tu ich aber nicht ;-). Halte ich mich doch an: Der Weg ist das Ziel, oder so. Hoffentlich kommt man mit einem normalen Auto überhaupt bis zum Stellplatz, nachdem der Jörg die Campingwiese bei der KSM in einen Acker verwandelt hat.

Es könnte ein Fest werden. Bleibt zu hoffen, dass alle zum feiern kommen. Es müssen sich ja nicht alle lieb haben, aber mit Blick auf das Gemeinsame und ein wenig guter Kinderstube, müsste das Positive überwiegen. Denn so viele Maggies an einem Ort sollten den Tag zum Feiertag machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s