Großer Preis von Gelsenkirchen (rm)

Otto Rehagel sagt: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Und er hat recht. Denn auch für Windhundrennen gilt, über Zeiten lässt sich nicht diskutieren.

Der Tag nach der JAS ist der Tag des Sportes. Dieses Jahr stand der große Preis von Gelsenkirchen an. Wieder verwöhnt uns die Sonne. Bei den Maggies sind 6 Mädels und 3 Buben aufgerufen. Durch den Kunstgriff die Jungs national starten zu lassen, bekommen die ungarischen Windhunde zwei, nach Geschlechtern getrennte, Felder zusammen. Beinahe wäre der schöne Plan noch schief gegangen. Einem der gemeldeten Rüden fehlten wohl die zum Rennen nötigen Papiere. Zum Glück fand sich eine Alternative. Sonst wären es nur noch 2 Rüden gewesen und 2 Rüden reichen noch nicht mal für einen nationalen Start. Die Folge wären zwei gemischte 4er Felder und zwei Vorläufe gewesen. Prinzipiell hat ein guter Magyar Agar keine Probleme dreimal am Tag zu laufen. Aber an einem warmen Tag ist es für die Hunde dann doch nicht so schön und man ist froh seinen Hund nur zweimal zum Startkasten zu führen.

Ich hatte in Gelsenkirchen die Ehre als Bahnbeobachter dem Verein bei der Abwicklung des Rennens zu helfen. So bekam ich einen schönen Platz in der Halbkurve 3 zugeteilt. Mit Doggypack und Schatten. Was will man mehr. Und die Gelsenkirchener zeigten zunächst wie ein reibungsloser Rennablauf aussieht. Alles ging planmäßig bis zum,  ja ausgerechnet bis zum Vorlauf der Magyar Agar Hündinnen. Auch hier lief es erst mal rund. Betcha Katcha Pepsi unterbot den Bahnrekord für MA-Hündinnen. Als der Hasen auf der Gegengerade abgeworfen werden sollte, kam dann die Überraschung. Der Hasen reagiert nicht. Der ganze Hasenzug lässt sich nicht mehr steuern! Und so rattert der Schlitten wie ein führerloser Zug einfach weiter. Und die drei Hündinnen des ersten Vorlaufs hinterher. Zum Glück ließen sich die Maggies bei der nächsten Umrundung von ihren Besitzern und dem Bahnpersonal mit lautem Zurufen und zusätzlich angebotenen Hasen abfangen. Wäre das nicht gelungen, hätten man den Hasenzug wohl mit Gewalt zum stehen bringen müssen. Ein für Hunde und Schlitten gefährlicher Vorgang. Auf der anderen Seite hätte man die Hunde keinesfalls laufen lassen können, bis der Hasenzug von selbst zu stehen kommt. Der Sprit im Tank reichte fast 20 Minuten.

Die weiteren MA-Vorläufe waren dann wieder planmäßig, wenn auch um fast eine halbe Stunde verspätet. Bleibt nur festzuhalten: Devaj Eliz lief in ihrem Vorlauf auch eine sehr gute Zeit und hätte, wenn nicht Pepsi im Lauf zuvor die Latte höher gehängt hätte, ebenfalls Bahnrekord erlaufen. Und auch der schnellste Rüde, BK Phillus, unterstrich mit seiner Zeit den Eindruck einer ausgezeichnet präparierten Bahn.

Mittagspause.

Während am Vormittag noch das eine oder andere Wolkenfeld für etwas Kühlung sorgte, zeigte die Sonne am Nachmittag ihre ganze, frühsommerliche Kraft. Es wurde heiß.

Die Finalläufe der Magyar Agarak wurde von den Hündinnen eröffnet. Fünf Mädels waren am Start (MA Arany wurde zurückgezogen). Ein spannendes Rennen mit einer dichten Spitze aus Pepsi, Eliz und ihrer Schwester Emily. Die Geschwisterliebe hielt allerdings nur bis zur 4. Halbkurve, dann attackierte Emily ihre Schwester und wurde nach dem Rennen von Schiedsgericht disqualifiziert. Eliz wurde dadurch ein wenig um ihren Schlussspurt gebracht. Schade. Es ist allerdings offen, ob es ihr gelungen wäre die führende BK Pepsi noch abzufangen. Eine erstaunliche Leistung von Pepsi, wenn man bedenkt, dass sie im Vorlauf ein Langstreckenrennen gelaufen ist. Gratulation.

Bei den Rüden war das Rennen eine klare Sache. Es gewann BK Phillus, der im Finale seine Zeit nochmal verbesserte und mit beachtlichen 31,29 sek. die beste Maggie-Zeit des Tages lief. Auch hier, Gratulation. Die beiden anderen Rüden kamen jeweils mit großem Abstand rein.

Damit kam ein besonderes Magyar-Agar-Wochenende zu seinem Abschluss. Bleibt nach zutragen, dass der Preis für Schönheit und Leistung an Thajra´s Eliz und an Magyar Álom Aládar ging.

Ich wünsche Thajra´s Erdész alles Gute und eine schnelle Genesung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s