Sony RX-100 – kompakte Qualität (jl)

Habe gerade die Gelegenheit eine sehr kompakte Kamera im Westentaschenformat, mit erstaunlichen Leistungsmerkmalen, auszuprobieren – die Sony RX-100.

20121109-181410.jpg

Sony RX-100 (fotografiert mit iphone 4)

20 Megapixel von einem 1 Zoll Sensor, ein durchaus lichstarkes Objektiv, dass umgerechnet den Bereich 28 – 100 mm Brennweite abdeckt, neben jpg auch raw Format, jede Menge Funktionen die man sonst eher von hochklassigen DSLRs kennt … und, anders als bei vielen kleinen Kameras, sie ist flott unterwegs (Auslöseverzögerung, schreiben auf Speicherkarte).

Sony RX-100 in camera jpg

Sony RX-100 in camera jpg

Sony RX-100 in camera jpg

Sony RX-100 in camera jpg

Die Beispielfotos sind nicht aus den raw Files entwickelt, sondern in camera jpg mit nur 50% der verfügbaren Auflösung. Bild anklicken, um diese Auflösung zu sehen.

Natürlich kann man auch andere Motive ablichten …

Sony RX-100 in camera jpg (Crop)

Sony RX-100 in camera jpg

Die Sony RX-100 scheint durchaus interessant für’s Fotografieren rund um den Windhund Sport zu sein, für die Situationen, in denen man keine grössere Kamera mit sich herumschleppen will – z.B. wenn man mit seinen Hunden an der Leine unterwegs ist 😉

Hier ein Link zu einem Kameratest der Sony: http://www.colorfoto.de/testbericht/sony-rx100-die-beste-1326114.html

Advertisements

2 Kommentare zu “Sony RX-100 – kompakte Qualität (jl)

  1. Mike sagt:

    Hi Jörg, bin gespannt wie Dein Urteil ausfällt. Es gibt momentan einige Hersteller von „High-End“ Kompaktknipsen im Westentaschenformat für ambitionierte Fotografen, die sonst mit DSLR’s rumlaufen.

    Die beiden KeyPlayer in diesem Segment sind Sony und Fuji mit der X10, welche ich mir gegönnt habe. Ein Vergleich/Test vor nem Kauf könnte vielleicht interessant sein?

    Die X10 ist zwar äußerlich auf Retro gemacht, hat aber z.B. mit den EXR Sensoren neueste Technologie und Funktionen im Einsatz.

    Wenn für Dich die Out-of-the-Cam JPG-Bildqualität das Kriterium ist, solltest Du Vergleichbilder mit der X10 machen. Die JPG-Engine von Fuji ist um Klassen besser als die von meinen Pentax DSLR’s und der Pana GH1. U.a. können für die OoC-Entwicklung Profile wie Velvia, Proviaund Astia verwendet werden, wo Fuji seine Erfahrungen als analoger Filmhersteller und v.a. aus den professionellen Ausbelichtern Ihrer Fotolaborprodukte hat einfließen lassen …

    Egal wie, viel Spass u gute Bilder mit einer vielleicht neuen Cam 🙂

    • magyarracer sagt:

      Huch, hallo Mike …
      hatte deinen Kommentar leider gar nicht registriert, Mike. Sehe ihn erst jetzt, mit riesiger „Verspätung“
      Danke für die Anregung bzw die Hinweise. Hatte die RX100 für 2 – 3 Wochen in den Fingern, weil ich sie als Geschenk für meine Eltern gekauft hatte und ihnen nicht einfach nur das Teil in die Hand drücken wollte. So konnte ich schon ein paar Erfahrungen an sie weiter geben und ihnen somit den Einstieg erleichtern 😉
      Trotz guter IQ finde ich die RX100 für mich gewöhnungsbedürftig, weil die Knöpfchen sooo klein sind und die Kamera, wegen ihrer Miniabmessungen auch nicht wirklich gut zu halten ist. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist für meinen Geschmack aber absolut in Ordnung.
      Alles Gute und hoffentlich bis bald mal,
      Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s